Der sein Publikum immer berührt hat

„Spiel des Lebens“ ist Udo Jürgens’ Geschenk an seine Fans. In Geschichtenform erzählt er darüber, welche Gefühle und Sehnsüchte ihn bewegten.

Im Bestseller „Der Mann mit dem Fagott“ ließ er uns in die Geschichte seiner Familie schauen. In „Spiel des Lebens“ erkennt man ihn in dem Jungen, der auf dem Balkon tanzt und davon träumt, ein Musiker zu sein. Im Maler, der sich im Café an seine Anfänge erinnert. Im Trommler, der auf dem falschen Kontinent geboren ist. Sie alle sind Zaungäste im Spiel des Lebens, aber es bedarf nur wenig, ihnen ins Rampenlicht zu helfen. In sehr persönlichen Geschichten, die Udo Jürgens wie schon seinen Roman mit Michaela Moritz verfasst hat, greift er die Stimmung seiner Lieder auf und verdichtet sie zu einem „Spiel des Lebens“. „Nur wer offen ist und sich in sein Herz schauen lässt, wird sein Publikum berühren“, sagte Udo Jürgens einst in einem Interview mit Rainer Holbe von der Frankfurter Rundschau.

Udo Jürgens Bockelmann prägte mit seinen Chansons und Liedern die Tonspur unseres Lebens. Geboren am 30. September 1934 in Klagenfurt, veröffentlichte der Komponist, Interpret, Musiker und Entertainer mehr als 50 Musikalben, komponierte über 1.000 Lieder. Fast 60 Jahre lang stand Udo Jürgens auf der Bühne.

Udo Jürgens, Michaela Moritz Spiel des Lebens Fischer, 224 Seiten, 20,60 Euro

Aktuelles.